MTV - St. Michaelisdonn
MTV - St. Michaelisdonn

Meilensteine unseres Vereins

Meilensteine unseres Vereins

 

Anfang des Jahres 1913, fanden sich 20 bis 25 Maenner zum gemeinsamen Turnen im Saal der Tonhalle (Dithmarscher Haus) in St. Michaelisdonn zusammen, um den Maennerturnverein MTV ins Leben zu rufen. Die Wahl des Vorstandes hatte folgendes Ergebnis:

Ferdinand Lauenburg, 1. Vorsitzender.; Johannes Hoops, Schriftwart; Johannes Schwarz sen., Kassenwart.; Emil Fabricius, Turnwart.
Das Geld zur Anschaffung von Turngeräten wurde von der Sparkasse St. Michaelisdonn geliehen. Als Bürgen für die geliehenen 200 DM traten F. Lauenburg und Johs. Pien ein.

 

Im Jahre 1921, nach dem verlorenen Krieg, war das Bedürfnis, Leibesübungen zu treiben, in starkem Ma߃ƒƒŸe vorhanden. Der 1. Vorsitzende Ferdinand Lauenburg war im Krieg gestorben und so wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzte sich wie folgt zusammen:
Emil Fabricius, 1. Vorsitzender; Wilhelm Brockmann, 2. Vorsitzender; Johannes Hoops, Schriftwart; Johann Werning, Kassenwart; Heinrich Willers, Turnwart.

Im Jahre 1924 konnte der Verein sich eine Fahne anschaffen. Das Fest der Fahnenweihe war verbunden mit dem Turnfest des Bezirks Süderdithmarschen - Süd. In diesem Jahr wurde der Turnbetrieb in den Saal des Turnfreundes Otto Gardels verlegt.

Im Jahre 1925 hatte der Vorstand folgendes Aussehen:
Emil Fabricius, 1. Vorsitzender; Hans Jung; 2. Vorsitzender; Otto Bielenberg, Kassenwart; Johannes Hoops, Schriftwart; Otto Bielenberg, Turnwart; Otto Gardels, Geraetewart.

Am 8. April 1946 wurde der MTV wieder neu ins Leben gerufen. Willy Klöpper wurde 1. Vorsitzender; Johannes Wilhelm Turnwart; Willi v. Rhein und Emil Schröder Spielwarte. Als Willy Klöpper von der Militärregierung nicht bestätigt wurde, musste der alte Vorsitzende Emil Fabricius wieder die Leitung übernehmen.

Aus Altersgründen trat Emil Fabricius im Jahre 1948 zurück. Die Hauptversammlung wählte Hugo Stollberg zum 1. Vorsitzenden. Emil Fabricius wurde Ehrenvorsitzender.

Im Jahre 1954 gab sich der Verein eine neue Satzung. Er wurde als gemeinnützig anerkannt und ins Vereinsregister eingetragen. Der Vorstand wurde erweitert durch Heinrich Ehlers als Oberturnwart und Jugendwart. Willi und Otto v. Rhein und Erich Gorontzi waren als Beisitzer gewaehlt.

MTV - Vorstand 1954

Erich Gorontzi; Otto v. Rhein; Willi v. Rhein; Werner Soehl; Heinrich Ehlers;
Joh. Wilhelm; E. Fabricius; Hugo Stollberg.

 

Im Jahre 1955 verpachtete Hans Peters dem MTV einen grösseren Raum im späteren Möbelgeschäft Heuschkel. Dieser Raum eignete sich vorläufig als provisorische Turnhalle, nachdem er in Eigenarbeit dafür hergerichtet und renoviert wurde. Der Wunsch nach einer ordentlichen Halle wurde trotzdem immer lauter.

Im Jahre 1958 war es dann soweit. In Zusammenarbeit mit dem Bau einer Mittelschule wurde auch der Grundstein fuer eine Turnhalle gelegt. Am 6. Februar 1960 konnte sie ihrer Bestimmung übergeben werden. Für den MTV war es Verpflichtung, sie mit reichem Leben zu fällen. Es wurde ein Übungsplan fuer 12 Abteilungen aufgestellt, der später auf 15 Abteilungen erweitert wurde.

Im Jahre 1969 wurde die neue Fahne angeschafft, nachdem die alte im Jahre 1924 unter grossƒƒƒŸen finanziellen Opfern erworbene nicht mehr einsatzfähig war. Von den früher üblichen besonderen Aufwendigkeiten wurde jetzt abgesehen.

MTV - Fahne Vorderseite                               MTV - Fahne Rueckseite

Zwei Feste, die der Verein regelmäßig alljährlich durchführte, jährten sich im Jahr 1971 zum 25. Mal. Es sind dies unser Kinderkostümfest und die Rot-Weiße-Nacht. Sie fanden immer sehr regen Zuspruch und waren bisher stets ein Höhepunkt im Gesellschaftsleben von St. Michaelisdonn. Werner Hoops war 25 mal und Max Nordmann 24 mal dabei, sie festlich zu gestalten.

Unser Mitgliederbestand ist in den 25 Jahren stetig gestiegen. Im Jahr 1971 sind es 200 Erwachsene und 250 Jugendliche. Ein Prozentsatz, der über dem des Landesdurchschnitts liegt. Der MTV ist mit Abstand der grösste Verein in St. Michaelisdonn.

Ein grosses Ziel stand beim MTV aber stets im Vordergrund: Durch gute Breitenarbeit der körperlichen Ertüchtigung unserer Mitglieder, besonders aber unserer Jugend zu dienen.

Im Jahre 1971 beheimatete unser Verein folgender Sportarten: Turnen; Prellball; Faustball; Handball; Gymnastik; Volleyball; Tischtennis; Leichtathletik; Lauftreff; Kegeln und Tanzen. Es sollte fuer jede Altersgruppe ein Betaetigungsfeld bestehen. Gleichzeitig sollten moeglichst alle Interessen der Mitglieder beruecksichtigt sein und besonders die aufstrebenden neuen Sportarten angeboten werden koennen.

1983 gruendete sich als neue Sportart im MTV die Jiu/Jitsu - Abteilung, die sich unter der Leitung von Manfred Hildebrand, Holger Koschereck und Jens Willers zu einer bodenständigen und erfolgreichen Sparte entwickelte.

1989 stellte der bisherige 1. Vorsitzende Karl Dreeßen sein Amt zur Verfuegung. Sein Nachfolger wurde Burkhard Lentfer. Um die Vorstandsarbeit zu gestalten, wurde die Satzung dahingehend geändert, dass der geschäftsführende Vorstand nunmehr lediglich aus 7 Mitgliedern besteht: 1. Vorsitzender; 2. Vorsitzender; Schriftfuehrer; Kassenwart; Beisitzer Geschäftsführung; Beisitzer Finanzen - Organisation; Vereinsjugendleiter.
Die von Wilfried Peters erstellte und am 02.11.1989 verabschiedete neue Satzung sieht weiterhin vor, dass der MTV aus 4 Organen besteht, nämlich 1. Vorstand, 2. erweiterter Vorstand, 3. Beirat, 4. der Mitgliederversammlung.
Zu dieser Zeit, am 28.08.1989, wurde von Juergen Trceziok die Sparte Badminton ins Leben gerufen.

Am 27.09.1990 legte Burkhard Lentfer aus persönlichen Gründen das Amt des 1. Vorsitzenden nieder. Neuer 1. Vorsitzender wurde Jürgen Schiemann, seine Frau Inge wurde bereits am 11.01.1988 neue Kassenwartin.
Auf der Jahreshauptversammlung am 10.08.1993 kandidierte der 2. Vorsitzende Gerd Böger nicht mehr fuer dieses Amt. Nachfolger in diesem Amt wurde Dr. Peter Stöfen.

Im Jahre 1993 ist die Anzahl unserer Mitglieder auf 1400 angestiegen. Das bevorstehende 1400ste Mitglied sollte entsprechend gewürdigt werden.

Aus steuerlichen Gründen wurde ab 1994 das Kalenderjahr identisch mit unserem Geschäftsjahr.

Ein fester Eckpunkt unseres Breitensportes ist die Sportabzeichenabnahme durch Hans-Guenter Schoof. Leider ist die Zahl der erfolgreichen Absolventen in den letzten Jahren etwas rückläufig.

1997 umfaßt der MTV 13 Sparten. Das sind Badminton, Basketball, Gymnastik, Handball, Jiu/Jitsu; Lauftreff, Leichtathletik, Schach, Sportabzeichen, Tanzen, Tischtennis, Turnen und Volleyball. 38 Übungsleiter und 18 Helfer waren in diesen Sparten taetig. Mit diesen 13 Sparten bildet der Verein den Breitensport ab.

Am 27. Maerz 1998 wurde mit dem Bau des Mehrzweckraumes fuer den MTV "Am Born" begonnen. Es wurden sehr viele Arbeiten in Eigenleistung erbracht. Dadurch wurde es dem Verein möglich, ein solches Projekt zu finanzieren. Kredite wurden keine benötigt. Am 05.06.1998 fand das Richtfest statt. Der Richtspruch "Möge Gott das Haus vor Feuer-, Sturm- und Wasserschaden schützen" wurde dem Bau des Mehrzweckraumes geweiht.
Im Januar 1999 konnte der Mehrzweckraum den Sparten übergeben werden. Jetzt konnten auch Kurse wie Rückenschule angeboten werden.
Neue Sparten wie Radfahren, Stepp - Aerobic und Tanzen wurden ins Leben gerufen.

Mitte des Jahres 2000 wurde die Walking - Gruppe ins Leben gerufen. "Walking" war in dieser Zeit die Trendsportart und darf deshalb auch beim MTV nicht fehlen. Hans-Günter Schoof trat als Übungsleiter an und es kamen gleich 27 neugierige Walker.
Die asiatische Kampfsportart "Tai - Bo" kam 2001 dazu.

Im Jahr 2003 machten die Leichtathleten des MTVs von sich reden. Es konnten viele Kreismeistertitel gewonnen werden. Ganz besonders soll hier Jaclin Pollmann genannt werden. Jaclin wurde im Hochsprung sogar Landesmeisterin. Im darauf folgenden Jahr konnte Jaclin als zweifache Landesmeisterin im Siebenkampf sogar an den Deutschen Meisterschaften im Siebenkampf teilnehmen. Eine Einladung des DLVs ins Bundesleistungszentrum war die Folge.

Im Jahr 2004 stand die Erweiterung des Mehrzweckraums "Am Born" fuer den MTV wirtschftlich im Vordergrund. Die Dusch- und Umkleideräume wurden geschaffen. Auch hier wurde wieder ein sehr grosser Teil der anfallenden Arbeiten in Eigenleistung bewältigt.

Im Jahr 2005 konnte der Anbau der Mehrzweckhalle "Am Born" endgültig fertig gestellt werden, wobei sehr viele freiwillige Helfer hervorragende Arbeit geleistet haben. Seit dem 17.03.2005 ist hier ein regelmaessiger und reibungsloser Betrieb möglich.
Dieses Jahr wurde mit einer Mitgliederstaerke von 1626 Mitgliedern beendet.

Am 27.12.2006 wurde die Rückseite der Vereinsfahne des MTVs von Frau Antje Lewinski aus Burg aufgearbeitet. Die Fahne befand sich in einem sehr schlechten Zustand. Sie haengt jetzt im Schulungsraum "Am Born" im Fahnenkasten.

Das Jahr 2007 sah sportlich mit dem Jugendtraining sehr schwierig aus. Es war deutlich spürbar, dass sich der Nachwuchs stark reduzierte. Die Jugendlichen, die aktiv am Sportgeschehen teilnahmen, zeigen immer weniger Kontinuitaet und Teamgeist. Die Übungsleiter und Helfer hatten es im Bereich des Jugendtrainings sehr schwer.
In der Gymnastiksparte wurde das Kursangebot mit Rückenfit, QiGong / Tai - Chi., Pilates und Yoga erweitert. 2008 kamen noch als Sparten / Gruppen Body - Mix, Sport-Karate Jugend, Flexi - Bar, Bauch - Beine - Po hinzu. Alle diese Angebote bereicherten unseren Verein sehr.

Am 03.09.2009 wurde Sarah Nehlsen mit dem Stark-Preis 2009 des Ministerpraesidenten Peter Harry Carstensen in der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel ausgezeichnet.

von links: Jörg - Dietrich Kamischke, Sarah Nehlsen, Peter Harry Carstensen;    Foto: Frank

 

Zum 30.06.2010 wurde die Handball-SG-Eddelak-St.Michaelisdonn aufgelöt und die neue SG-Dithmarschen-Sued der Vereine Hochdonn, Süderhastedt, Burg, St. Michaelisdonn und Eddelak wurde im "Haus am Kleve" zum 01.07.2010 ins Leben gerufen. 80 Interessierte kamen zur Gründungsversammlung und wählten Kai Petersen vom Stammverein MTV Burg einstimmig zum Vorsitzenden. Das gleiche Votum erhielt die 2. Vorsitzende Monika Feyer die dem TSV Eddelak angehört.
Mit 160 aktiven Jugendhandballern und 250 Aktiven im Erwachsenenbereich startete die SG in die Saison.

Im Jahr 2011 fand die ordentliche Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 10. Februar 2011 um 20.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt. Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder.

 

Die Ehrung der MTV - Mitglieder 2011

von links:Traute Schoof; Niels Kruse; Regina Braelye; Telse Kuhlmann; Hans-Guenter Schoof;Margot Boeger; Hannelore Nehlsen;Hans-Hermann Paulsen; Sylvia Runge; Doerte Vierth; Bernd Jaeger; Nils Scheel

 

Im April 2011 wurde Inge Schiemann vom Ministerpraesidenten aus Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen - stellvertretend wegen Krankheit des Ministerpraesidenten durch den Innenminister des Landes S-H, Herr Klaus Schlie - mit der Sportverdienstnadel geehrt. Es wurden die "stillen Stars des Sports" für ihr vorbildliches Engagement im Gästehaus der Landesregierung ausgezeichnet.

von links: Innenminister Klaus Schlie, Inge Schiemann, 1. Vors. KSV-Dithm. Hans-Juergen von Hemm, ÃœL. Phoenix-Heide H. Seidel, LSV-Praesident Dr. Ekkehard Wienholtz;
Foto: Joachim Welding

 

Im Jahr 2012 fand die ordentliche Mitgliederversammlung am Freitag, den 27. April 2012 um 19.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt. Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder.

 

Die Ehrung der MTV - Mitglieder 2012

von links:Gerald Flemming, Arnd Fuehrer, Rita Frahm, Anne-Grete Brandt, Silke Bielenberg, Anke von Possel, Antje Willers, Elke Schrum, Eva Peters, Botho Soltau, Jens Willers

Auf der Mitgliederversammlung 2012 bestaetigte MTV Vorstand: von links nach rechts, Anke von Possel, Sarah Nehlsen, Hans-Peter Hein, Bettina Eckert, Inge Schiemann, Elke Schrum

Verleihung des LSV-Barmer GEK Breitensportpreises 2012 durch Innenminister Andreas Breitner im Hans-Hansen-Saal des Haus des Sports in Kiel; Foto: Thomas Eisenkraetzer

 

Im Jahr 2013 ist das Jahr des 100 jaehrigen Jubiläums des MTV.

Das Jahr 2013 stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums des MTV – Männerturnverein von 1913 e.V.- Viele Ereignisse und Veranstaltungen sollten dieses Jahr prägen.

Vom Lauftreff wurde der Neujahrslauf, der am 5. Januar 2013 durchgeführt wurde, organisiert.

Die Rot-Weiße-Nacht, die schon einige Jahre ruhte, wurde wieder ins Leben gerufen.  Es war ein voller Erfolg und viele freuten sich, dass die Veranstaltung durchgeführt wurde Im Februar 2013 fand unsere alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Es wurden wieder viele Ehrungen für unsere treuen langjährigen Mitglieder, Übungsleiter und Spartenleiter durchgeführt. Der 30. Frühlingslauf wurde in gewohnter Weise durchgeführt. Auch das Wetter konnte dem keinen Abbruch zollen. Viele Teilnehmer von Nah und Fern waren angereist, um den 1. Lauf für die Wertung zum „Dithmarschen Cup“ der Saison zu absolvieren. Weiterhin fand der Kreisturnverbandstag in unserem Vereinslokal „Gardels“ statt.

Am 27. April 2013 wurde die große Jubiläumsfeier im Vereinslokal „Gardels“ durchgeführt. Vertreten waren u.a. der Kreispräsident Karsten Peters, der stellvertretende Amtsvorsteher Gerd Raabe, unser Bürgermeister Volker Nielsen, vom Innenministerium der Sportreferent Eckhard Jacobs, vom Landessportverband Wolfgang Beer, vom Kreissportverband Hans-Jürgen von Hemm, sowie weitere Vorsitzende oder Vertreter von ortsansässigen Vereinen und aus den umliegenden benachbarten Gemeinden. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Die Walking-/Nordic-Walking Sparte um Traute und  Schoofi führten eine landesoffene Fortbildung im Nordic-Walking, in Trägerschaft des SHLV, durch.

Die Jiu-Jitsu-Sparte konnte auch auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Es wurden verschiedene Gurtprüfungen abgelegt. Ebenfalls anlässlich des Jubiläums wurde ein Landestechnikerlehrgang des Schleswig-Holsteinischen-Verbandes durchgeführt. Dieser wurde von 35 Teilnehmern aus Schleswig-Holstein und Hamburg besucht. Auf 15 Jahre konnten auch die Radfahrer zurückblicken. So einige tausende Kilometer haben sie schon gefahren. Das Alter spielt hier keine Rolle. Etwas Bewegung an der frischen Luft und Liebe zur Natur lässt diese Ausflüge zu etwas ganz Besonderen werden.

Im Juni fand dann die Festwoche des Vereins statt. Es begann mit dem Spartenevent „Donner für Donner“. Durch die schönen, vielfältigen und sportlichen Darbietungen konnte sehr eindrucksvoll der Breitensport des Vereins vermittelt werden. Da in der heutigen Zeit vieles mit Musik untermalt wird, wurden die Darbietungen sehr unterhaltsam vorgeführt. Alle Sparten- und Übungsleiter hatten sich sehr viel Mühe gemacht, um diesen Abend vielfältig zu gestalten.

Die Disco-Veranstaltung und die Oldie-Nacht fanden ebenfalls Anklang in der Bevölkerung. Ein Spielenachmittag und eine Kinderdisco für unsere kleineren Mitglieder wurden ebenfalls angeboten.

Der Sonntagmorgen wurde mit einem Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen begonnen. Dies war noch einmal ein kommunikativer und kulinarischer Punkt mit sehr großer Beteiligung. Der dann folgende Umzug zur Mühle Edda, wo auch noch einige Unterhaltungen stattfanden, rundete die Festwoche des Vereins ab. Der Frauensportaktionstag wurde auch wieder sehr abwechslungsreich gestaltet und jeder konnte für sich entscheiden, was er mitmachen wollte. Die Landfrauen verwöhnten die Teilnehmer mit „Fitness-Drinks“ und einige Mitglieder hatten für das leibliche Wohl gesorgt. Der Radwandertag wurde ebenfalls wieder gut angenommen.

Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am Montag, den 11. April 2013 um 19.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt. Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder.

Die Ehrung der MTV - Mitglieder 2013

Auf der Mitgliederversammlung 2013 bestaetigte MTV Vorstand: von links nach rechts, Inge Schiemann,Bettina Eckert,Elke Schrum,Hans-Peter Hein,Anke von Possel, Yvonne Knoppik.
 

Im Jahr 2014: Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am Dienstag, den 21. Januar 2014 um 19.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt.
Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder des MTV 2015. Ein neuer Vereinsvorstand wurde gewählt.

 

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder wurden durchgeführt (siehe folgende Bilder).

Die 2. Vorsitzende des MTV Elke Schrum und die Kassenwartin Inge Schiemann, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Auch in diesem Jahr fand der Neujahrslauf mit großer Beteiligung statt.

Es waren auch sehr schöne und vor allem lustige Verkleidungen dabei.

Im Herbst fand eine MTV- Fahradtour statt.

Im Jahr 2015: Mit der Jahreshauptversammlung am 04.02.2015 gibt es beim MTV einen neuen 1. Vorsitzenden, Hans-Peter Hein trat zurück, neuer Vorsitzender ist Alexander Riek.

der 1 .Vorsitzende des MTV St. Michaelisdonn, Alexander Riek, ist gestern ( 26.05.2015 ) mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.
Er fühlte sich aufgrund seiner beruflichen und privaten Verpflichtungen nicht in der Lage, das Amt weiterhin wahrzunehmen.

 

Der MTV-Vorstand ab 01.06.2015

von links: Inge Schiemann, Bettina Eckert, Elke Schrum, Anke von Possel
Die Aufgaben des 1. Vorsitzenden wird Elke Schrum (ab dem 01.06.2015) kommissarisch bis auf weiteres übernehmen.

Verleihung des LSV-Barmer GEK Breitensportpreises 2015 im Auftrag von Innenminister Stefan Studt, wurde von Staatssekretärin Frau Söller-Winkler zusammen mit dem Präsidenten des LSV Herrn Hans-Jakob Thiessen im Hans-Hansen-Saal des Haus des Sports in Kiel; Foto: Thomas Eisenkraetzer

 

 

Im Jahr 2016: Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am Donnerstag, den 04. Februar 2016 um 19.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt.
Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder des MTV 2015. Ein neuer Vereinsvorstand wurde gewählt.

 

 

Langjährige Sparten- und Übungsleiter des MTV und langjährige Mitglieder des MTV

Der MTV - Vorstand am 04. Februar 2016

Auf der Mitgliederversammlung 2016 wurde ein neuer MTV Vorstand gewählt: von links nach rechts, Inge Schiemann, Anke von Possel, Bernd Wasmund, Hans-Peter Hein, Elke Schrum, Bettina Eckert.

 

Im Jahr 2017: Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am Donnerstag, den 13. März 2017 um 19.00 Uhr im Vereinslokal "Landhaus Gardels" statt.
Der aktuelle Entwurf der MTV - Satzung wurde von den Mitgliedern genehmigt und verabschiedet.


Geehrt wuden folgende Vereinsmitglieder des MTV. Ein neuer Vereinsvorstand wurde gewählt.

Langjährige Mitglieder des MTV

Der MTV - Vorstand am 13. März 2017

Auf der Mitgliederversammlung 2017 wurde ein neuer MTV Vorstand gewählt: von links nach rechts, Sarah Paschke, Bernd Wasmund, Anke von Possel, Bettina Eckert, Inge Schiemann, Hans-Peter Hein, Elke Schrum.

Geehrt vom KSV Mai 2017: von links nach rechts; Annelene Spill, Wiebke Bressau, Jan Tiedjens, Gerald Flemming, es fehlt Jens Willers

 

Der Vorstand des KSV hat zum Mai 2017 beschlossen die oben genannten Sportlerinnen und Sportler aufgrund ihrer langjährigen besonderen Verdienste um den Sport auszuzeichnen.

 

Hiermit sollten nur einige Eckpunkte unseres Vereins - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - dargestellt werden. Um weitere Details vom MTV zu erfahren, können alle Interessierten gern in die MTV - Chronik schauen.

 

Hier finden Sie uns:

Männerturnverein St.Michaelisdonn von 1913 e.V.
Zuckerstraße 7
25693 St. Michaelisdonn

Kontakt

Rufen Sie einfach an 04853 8229 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Männerturnverein St. Michaelisdonn von 1913 e.V.